Seite auswählen

Freie Demokraten als Vorreiter einer neuen Art von Wahlkampf

Die Freien Demokraten in Düsseldorf haben am Ostersamstag als erste Partei in Deutschland VR im Straßenwahlkampf eingesetzt.

Gezeigt wird noch bis zur Landtagswahl am 14.Mai ein 360 Grad-Video aufgenommen am Rhein. Vor der Kulisse der Stadt erläutert der Landtagskandidat Rainer Matheisen seine Ziele und Ideen.

Er verabschiedet sich mit den Worten „und nun wieder zurück zum Wahlstand“.

 

„Bei insgesamt 9 Infoständen im Wahlkreis an einem Samstagvormittag kann ich nicht überall gleichzeitig sein. Deshalb sollen die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, mich in einem kurzen Spot virtuell zu erleben.“, sagt Rainer Matheisen.

Außerdem möchte er Digitalisierung anfassbar machen und dafür werben, dass auch in Schulen stärker in digitale Bildung investiert wird. Das Video wurde selbst mit einer handelsüblichen 360 Grad-Kamera produziert, die VR-Brillen sind mit Bluetooth ausgestattet und können daher auch von außen gestartet und gestoppt werden.

Wenn das Angebot von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen wird, wollen die Freien Demokraten Virtual Reality verstärkt im Bundestagswahlkampf einsetzen.

 

DIGITALES NEULAND – FDP – RAINER MATHEISEN – FOTO MICHAEL GSTETTENBAUER ©

 

Rainer Matheisen: „Ich habe in den ersten Stunden nach Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken Anfragen von zahlreichen Kreis- und Landesverbänden aus ganz Deutschland erhalten. “

 

Wir halten fest: Die FDP liegt im digitalen Wahlkampf in NRW eindeutig vorn. Der VR-Wahlkampf kann beginnen.